Häufig gestellte Fragen / FAQ

Was muss ich zur Untersuchung mitbringen?

Zu jeder Untersuchung bringen Sie bitte den Überweisungsschein und die elektronische Gesundheitskarte mit. Die Gültigkeit der Überweisung ist quartalsübergreifend. Insofern ist es kein Problem, wenn Sie im aktuellen Quartal keinen Termin mehr erhalten. Bei bestimmten Untersuchungen werden Laborwerte benötigt. Bei der Terminvereinbarung erfahren Sie auch, welche Werte Sie gegebenenfalls zu Ihrer Untersuchung mitbringen sollten.

Welche Vorbereitungen sind bezüglich der Untersuchung notwendig?

Nicht jede Untersuchung bedarf einer Vorbereitung. Näheres erfahren Sie, falls dies in Ihrem Fall erforderlich ist, bei der individuellen Terminabsprache. Eine allgemeine Regel gilt jedoch bei der Einnahme von metforminhaltigen Medikamenten. Solche Präparate müssen 3 Tage vorher (einschließlich dem Untersuchungstag) und 2 Tage nach einer Untersuchung mit jodhaltigem Kontrastmittel (CT) abgesetzt werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, ob Sie dafür ein Ersatzmedikament einnehmen sollen.

Was bedeutet es, "nüchtern" zu einer Untersuchung zu erscheinen?

Wenn Sie "nüchtern" zu einer Untersuchung erscheinen sollen, erfahren Sie dies bei der Terminvergabe. In der Regel bedeutet dies, dass Sie für eine bestimmte Zeitspanne vor der Untersuchung nicht gegessen, getrunken und nicht geraucht haben sollen. Die regelmäßige Medikamenteneinnahme ist jedoch zumeist erlaubt. Bitte besprechen Sie das im Einzelfall mit unserem Personal.

Warum muss ich erneut einen Fragebogen ausfüllen, wenn ich schon einmal in Ihrer Praxis war?

Wir brauchen Ihr Einverständnis für den Einsatz von Röntgenstrahlung für jede einzelne Untersuchung. Auch die Indikation wird jeweils vom behandelnden Radiologen neu geprüft. In dem Sie den Fragebogen ausfüllen, informieren Sie uns über wissenswerte Daten zu Ihrer Person und mögliche Änderungen seit der letzten Untersuchung.

Wie lange dauert die Untersuchung? Wie viel Zeit muss ich einkalkulieren?

Für eine MRT Untersuchung sollten Sie ca. 1,5 Stunden einplanen. Ein CT oder eine Mammographie dauert in der Regel ca. 1 Stunde. Für konventionelle Röntgenaufnahmen vergeben wir keine Termine. Deshalb richtet sich die Verweildauer in der Praxis auch nach der Anzahl der bereits wartenden Patienten.

Was muss ich nach der Untersuchung beachten?

Nach einer Untersuchung mit Kontrastmittel sollten Sie möglichst viel trinken, damit das Kontrastmittel schneller aus Ihrem Körper ausgeschieden wird. Sollte nach Kontrastmittelgabe eine allergische Reaktion auftreten, geschieht dies meistens direkt nach der Verabreichung des Mittels, so dass Sie in der Praxis sofort versorgt werden können. Sollten Sie jedoch erst zu Hause etwas Ungewöhnliches an Ihrem Körper feststellen, wie zum Beispiel ein Jucken oder Brennen der Haut, kontaktieren Sie uns bitte. Auch Ihr Hausarzt kann Ihnen sicherlich weiterhelfen.

Wann erhalte ich die Röntgenbilder und/oder den Befund?

Die Bilder erhalten Sie sofort nach der Untersuchung auf CD oder als Papierausdrucke. Der Befund ist in der Regel nach einem, spätestens zwei Tagen fertig und wird Ihrem behandelnden Arzt direkt übermittelt.

Kann mein Kind alleine zur Untersuchung kommen?

Grundsätzlich kann Ihr Kind alleine zur Untersuchung kommen. Allerdings brauchen wir bei Personen unter 18 Jahren eine Einverständniserklärung der Eltern bzw. einer erziehungsberechtigten Person. Wenn Sie nicht persönlich mitkommen wollen oder können, benutzen Sie das als Download hinterlegte Formular. Geben Sie das ausgefüllte Formular und eine Kopie Ihres Personalausweises dem Kind zur Untersuchung mit.

Gibt es einen behindertengerechten Zugang zur Praxis?

Ja, unsere Praxis verfügt über einen behindertengerechten Zugang. Sie können mit einem Fahrstuhl das Untergeschoss problemlos erreichen. Stufen innerhalb der Praxisräume gibt es nicht.